Foto veranstaltung_20190409 Besichtigung Mediencenter Aachen! Am 09. April 2019 um 21:00 Uhr besuchten ca 20 Mitglieder der KERH das MEDIENHAUS in Aachen. Das Medienhaus ist das Verlagshaus u. A. der "Aachener Zeitung", "Aachener Nachrichten", "Super Sonntag", "Super Mittwoch". Nach einer gründlichen Einweisung in die Geschichte, die Erzeugnisse, die Arbeitsbereiche und die Druckmaschinen und Papiere begann eine interessante Führung durch das Haus. Es wurden Redaktionen, Druckmaschinenhallen,der Zeitungsdruck, Papierlager und Versandabteilungen besichtigt, und an verschiedenen Stellen kamen die Teilnehmer aus dem Staunen nicht heraus. Nach gut zwei Stunden war der Besuch beendet,der darin gipfelte, daß ein Teilnehmer sagte: " In Zukunft werde ich meine gelesene Tageszeitung nicht mehr wegschmeißen, sondern sorgfältig weglegen ! "






Foto veranstaltung_20190326 Wandern mit Walter ! Bei günstiger Witterung starteten wir am Burgcenter zur Erkundung der Altstadt von Stolberg. Zunächst ging es zum Willi Brandt Platz an dessen Längsseite sich früher die Ketschenburg Brauerei befand. Sie war die letzte Brauerei Stolbergs und wurde 1985 geschlossen. Von dort war es ein kurzer Weg in die Altstadt. Durch die Straße in der Schart, Burgstraße und Vogelsang führte unser Weg vorbei an verschiedenen ehemaligen Kupferhöfen und Tuchmachermanufakturen in Richtung “Alter Markt”. Die Kupfermeister in der Mehrzahl Protestanten und aus Aachen vertrieben, gründeten ab dem 1600 Jahrhundert die Grundlage für die Industrialisierung der Stadt Stolberg. In den Kupferhöfen wurde mehrheitlich Messing gefertigt. Die Bezeichnung Kupfer bezieht sich auf die frühere Vorstellung, Messing sei nichts anderes als verfärbtes Kupfer. Linksrheinisch eine der ältesten evangelischen Gotteshäuser, die Vogelsangkirche, war unser nächstes Ziel. Von dort wanderten wir vorbei am sogenannten Pestkreuz zu Gehlens Kull. Gehlens Kull ist ein stillgelegter Steinbruch der heute zur Naherholung dient. Das Wahrzeichen der Stadt Stolberg, die Burg, war der folgende Anlaufpunkt. Sie wurde im 12. Jh. erbaut, mehrfach umgebaut und dient heute als Begegnungs- und Veranstaltungsstätte. Nun ging es zur katholischen Pfarrkirche St. Lucia, zur Finkenbergkirche und dem Kupfermeisterfriedhof eher wir wieder zum Ausgangspunkt zurückkehrten.



Foto veranstaltung_20190319 Trauerfall, was ist zu bedenken ! Nach einigen Veranstaltungen mit den Themen: Patientenverfügung, Vorsorge und Pflege hat die KERH Aachen nach fünf Jahren heute wieder das Thema: Trauerfall / Bestattungsvorsorge auf dem Programm. Als Referent des Abends war Herr Holger Deussen, ein Bestattungsunternehmer aus dem Aachener Nordkreis gewonnen worden, der der Bundeswehr als Oberstleutnand d.R. und der KERH Aachen eng verbunden ist. Vorab begrüßte der Vorsitzende, Oberstabsfeldwebel a. D. Wilhelm Schäfer, die reichlich erschienen Gäste und sprach kurz die wichtigsten anstehenden Themen wie Beihilfe, Petition zur Verkürzung der Beihilfebearbeitungszeiten und künftige Veranstaltungen der KERH an. Das Thema des Abends befasste sich mit Dingen, die man eigentlich lieber verdrängt: Wer entscheidet eigentlich wo und wie man beigesetzt wird ! Wie kann man Vorsorge treffen ! Gibt es ein Mitspracherecht vor dem Tod ! Diese und andere Fragen wurden eigehend erörtert und die Diskussion am Ende der Veranstaltung zeigte, daß zu dem interessanten Thema vieles zu bedenken ist. Der Vorsitzende bedankte sich bei dem Referenten für den interessanten Vortrag.







Foto veranstaltung_20190122 Winterzeit ist Grünkohlzeit und deshalb fand traditionell am 22.01.2019 das „Kohl und Pinkel – Essen“ der KERH Aachen in der Donnerberg-Kaserne in Eschweiler statt. Nach der Begrüßung der etwa 70 Gäste ehrte der Vorsitzende, Oberstabsfeldwebel a. D. Wilhelm Schäfer wegen 50 jähriger Mitgliedschaft den Oberstabsfeldwebel a. D. Hans Joachim Schunke. Der folgende Rückblick auf das vergangene Jahr war sehr erfreulich, da das Interesse an den Veranstaltungen stetig gestiegen ist. Sowohl mit der Auswahl der Themen der abendlichen Gesprächsrunden, als auch der Zielorte unserer Wanderungen und Tagesfahrten hat die gute Vorbereitung allgemein Gefallen gefunden. Um sicher zu stellen, dass auch im laufenden Jahr alle Veranstaltungen statt finden können, wurden die geplanten Vorhaben und die Anmeldetermine ausgiebig angesprochen. Damit es auch in der Zukunft weiter gehen kann mit der KERH Aachen, hat der Vorsitzende darauf hingewiesen, dass bei der nächsten Vorstandswahl, die im Januar 2020 stattfinden wird, einige Mitglieder nicht mehr kandidieren werden und somit ersetzt werden müssen. Interessierte werden um ihre Mitarbeit gebeten. Danach gab es dann für jeden nach norddeutschem Rezept „Kohl und Pinkel“ satt. Zubereitet hat das Essen wie immer in bester Qualität die Küche der BTG Donnerberg. Während und nach dem ausgedehnten Essens wurden in der großen Runde angeregte Gespräche geführt, Erinnerungen ausgetauscht und neue Bekanntschaften geschlossen.





Zum Seitenanfang nach oben